"Das Kino ist so alt wie der Mensch, der sein vorübereilendes Leben betrachtet.(...)" (Carl Einstein 1922)
 

 

Kino / Cinema & CinemaxX Uni-Kino

Laura Jacob
Autopsie des Ent-Fremdeten. Jonathan Glazers Under the Skin (2014) – eine filmische Inversion aus medientheoretischer Perspektive (01.10.2014)

Katharina Lingen
Monstrous Sex: The Verge of a Pornographic Turn? Bending, Breaking, Penetrating the Rules (10.09.2014)

Victoria Steiner
Die Tektonik des Films. Jonathan Glazers Under the Skin & David Robert Mitchells It Follows (25.08.2014)

Victoria Steiner
Review: Die Archäologie des neu(er)en deutschen Kinofilms (25.08.2014)

Saskia Rohrmann
Der große Waltz – Tarantinos neue Muse im Rampenlicht Hollywoods (16.08.2014)

Madalina Brockmann
Do you want to be a Feminist? Frozen (2013) (24.06.2014)

Elisa Linseisen
Filmischer Existenzialismus. Gravity (2013) (20.01.2014)

Victoria Steiner
Derek Cianfrance: The Place Beyond the Pines: Der Film als Jahrmarkt (09.10.2013)

Alexander Schlicker
Requiem for a Rock 'n' Roll dream. Medienmythos und Identität in Not Fade Away (2012) von David Chase (07.08.2013)

Alexander Kolerus
Man of Steel (11.07.2013)

Felix Golch
Ich klage an. Aktualität eines NS-Propagandafilms? (13.05.2013)

Alexander Schlicker
Das entrechtete Subjekt: Thomas Vinterbergs Die Jagd 2012) und die Pathologien (s)eines 'Dorffilms' (30.04.2013)

Tanja Prokić
Girls deconstructed, Part I: Harmony Korines Spring Breakers (2012) (17.04.2013)

Daniela Otto
Schöne alte Welt. Zum imposanten Endzeitspektakel Oblivion (17.04.2013)

Tobias Martin Schwaiger
„Maybe your movie freaked mind lost its reality button.” – Scream re-visited (05.02.2013)

Rainer Landvogt
Filmisch wohnen – bei Yasujiro Ozu und Mikio Naruse (30.10.2012)

Erik Schilling
Die NS-Zeit im ‚metahistoriographischen‘ Film der Gegenwart (13.09.2012)

Michael Braun
Batman am Scheideweg. Der unglückliche Super-Held in Christopher Nolans The Dark Knight Rises (06.09.2012)

Tanja Prokić
Die Enteignung der Bilder – The Rise of the Dark Knight & The Fall of Cinema (30.08.2012)

Daniela Otto
Zur Symbolik der Maske und Genderpolitik des Bösen in Christopher Nolans The Dark Knight Rises (13.08.2012)

Isabella Hermann
Der Umgang mit dem Anderen in District 9. Eine politikwissenschaftliche Betrachtung von Science Fiction (18.06.2012)

Tanja Prokić:
Wes Andersons Moonrise Kingdom oder die ganz große (Kino)Liebe (30.05.2012)

Michael Braun
Vom Versagen der Gadgets und dem Gelingen der Punchlines: Brad Birds Agententhriller Mission Impossible – Phantom Protokoll (2011) (13.01.12)

Michael Niehaus
Voice over. Eine filmnarratologische Bestandsaufnahme (26.10.2011)

Martin Mann
Nostalgie und Reflexion in Woody Allens Midnight in Paris (27.09.2011)

Benedikt Steierer
Das Kino als ‚Fuck Buddy‘. Zu Will Glucks Friends with Benefits (23.09.2011)

Florian Westhagen
Naokos Lächeln – Vom möglichen Nutzen einer gescheiterten Verfilmung (23.09.2011)

Michael Braun
Sein und Zeit: Duncan Jones’ Gedankenspielfilm Source Code (20.06.2011)

Melanie Atzesberger
True Grit or The Fairy Tale of the Duke/Dude (05.04.2011)

Anne Kolb
Am Ende. Alejandro Gonzáles Iñárritus Biutiful (19.03.2011)

Oliver Jahraus
Der schwarze Schwan bleibt weiß (16.02.2011)

Roman Giesen
Poll. Ein Historienfilm als Reflexionsmedium der Geschichte(n) (04.02.2011)

Roman Giesen
Mount St. Elias. Inszenierungen des Dokumentarischen (30.11.2010)

Till Funke
Probleme und Grenzen einer poetischen Aufarbeitung der NS-Vergangenheit. Zu Stephen Daldrys Literaturverfilmung The Reader (22.10.2010)

Oliver Jahraus
Filmmetapher – Bewusstseinsmetapher. Zu Christopher Nolans Meisterwerk Inception (24.08.2010)

Michael Preis
Das Ereignis der Zukunft. Prinzipien der Subjektkonstitution in den Filmen Ghostrider, Knowing und Next mit Nicolas Cage (08.06.2010)

Maximilian Weiß
Schrift, Schreiben und Schreibszenen in David Cronenbergs Naked Lunch (12.01.2010)

Christian Kirchmeier
The Medium is the Message. James Camerons Avatar (22.12.2009)

Anne Kramer
Ich schieß’ auf deinen Relativismus! (22.12.2009)

Roman Giesen
Der Kurzfilm 14ème Arrondissement und die mediale Konstruktion von Liebe (30.10.2009)

Roman Giesen
Nordwand. Ein kritisches Resümee zu einem ,Neo- Bergfilm‘ (30.07.2009)

Oliver Jahraus
Ein Hund macht Filmgeschichte. Medientechnik und Wahrnehmungsweisen - am Beispiel des Films Bolt - ein Hund für alle Fälle (07.07.2009)


CinemaxX Uni-Kino

In dieser Rubrik erscheinen die Vorträge, die die Kolleginnen und Kollegen in Zusammenarbeit mit dem Münchner CinemaxX vor der Aufführung der Filme gehalten haben. Bislang hat es zwei Vortragsreihen gegeben: „Gewalt im Film, Gewalt des Films“ im Wintersemester 2008/09 und „Die Skandalfilme der Filmgeschichte“ im Sommersemester 2009.

 

„Die Skandalfilme der Filmgeschichte“ (Sommersemester 2009)

Jörg von Brincken
Das Leid an der Zeit. Caspar Noés Skandalwerk Irréversible als zeitbasiertes Filmereignis (26.03.2010)

Frieder von Ammon
„How Could They Ever Make a Movie of Lolita?“ Über Stanley Kubricks Lolita (07.07.2009)

Oliver Jahraus
Salo oder die 120 Tage von Sodom. Pasolinis radikaler Abgesang auf eine sadofaschistische Kultur (29.05.2009)

 

„Gewalt im Film, Gewalt des Films“ (Wintersemester 2008/09)

Oliver Jahraus
Quentin Tarrantino’s Kill Bill und der Zusammenhang von Kino, Gewalt und Rache (29.05.2009)

Bernd Scheffer
Das Gute am Bösen. Einführung zu dem Film A Clockwork Orange (29.05.2009)

Frieder von Ammon
Heimkehrer. Über Taxi Driver (29.05.2009)

Michaela Krützen
Ein Therapeut und Gentleman (29.05.2009)

Jörg von Brincken
Ganz schön gewaltige Bilder Zack Snyder‘s Film 300
(29.05.2009)

 



Jerome Philipp Schäfer

Der Schwarze Monismus. Zeitgenössische Terrorfilme im Kontext von Raoul Eshelmans Performatism, or the End of Postmodernism (24.03.2009)

Jerome Philipp Schäfer
Freak-Sensation-Star. Zu Mythos, Determiniertheit und Aura des John Merrick in David Lynchs The Elephant Man (24.11.2008)

Roman Giesen
Der Bergfilm der 20er und 30er Jahre (30.09.2008)

Stefan Schweizer
Mehrdimensionalität künstlerischer Selbstreflexivität in Wenders Hammett (05.09.2008)

Jerome Philipp Schäfer
Grand Imagier oder Kamera? Zur Erzählinstanz im filmischen Kommunikationssystem (05.09.2008)

Dominik Orth
Mediale Zukunft - Die Erreichbarkeit des (Anti-) Utopischen (05.09.2008)

Hans J. Wulff
Individualisierung des Leidens: Motive und Stoffe der Psychiatrie im Film seit 1980 (22.08.2008)

Madalina Brockmann
Metamorphosis and Identity: Psychoanalytical Notes to Miyazaki’s Spirited Away and Howl’s Moving Castle (23.01.2008)

Jerome Philipp Schäfer
Clockwork Ultraviolence. Anthropologische Aspekte der Struktur und Funktion von Gewalt (09.01.2008)

Christian Kirchmeier
Das Verlassen der Spiegelwelt. Grenzüberschreitungen im Film The Matrix. (24.07.2007)

Daniel Wüllner
Pirates of the Caribbean: Eine Trilogie als (Neo-)Barocker Kreislauf (24.07.2007)

Laura Talkenberg
Fight Club als Illustration des Spiegelstadiums (11.04.2007)

Oliver Jahraus
Edith Piafs Lied, nicht der Film La vie en rose lässt uns weinen (15.03.2007) Leserbrief von Alexander Kolerus (11.04.2007)

Alexander Schlicker
Martin Scorseses “No Direction Home“: his Bobness begins oder Wie ich lerne den Dylan zu lieben (06.10.2006)

Roman Giesen
Ralf Rulands Kafkaverfilmung "Ein Bericht für eine Akademie" Intermediale Bezüge und filmische Interpretation der literarischen Vorlage (12.09.2006)

Jerome Philipp Schäfer
Die Eingangssequenz von David Lynchs "Blue Velvet" (22.07.2006)

Klaus Birnstiel
Schwule Cowboys vor Postkartenlandschaft oder: Wie Ang Lee den amerikanischen Mythos neu erzählt - über "Brokeback Mountain" - (18.04.2006)

Alexander Kolerus
Back to the Roots. Peter Jacksons King Kong und die Rückkehr des Illusionskinos (16.01.2006)

Axel Loyens
"Irreversible" oder "Wenn`s einen selbst trifft, dann verliert man den Boden" (16.01.2006)

Martina Watzlawick
„11`09``01“: Die erste cineastische Verarbeitung des 11. Septembers 2001 (20.10.2005)

Timo Kozlowski
George Romeros „Land of the Dead“ (20.10.2005)

Christoph Laskowski
Stanley Kubricks Motive (28.07.2005)

Alexander Kolerus
Batman Begins (20.07.2005)

Torben Quasdorf
Philosophie & Science-Fiction & Baudrillard & „Matrix“ (07.07.2005)

Alexander Kolerus
Von Dönern, Vaterfreuden und dem ersten deutschen Kung-Fu-Film Anno Sauls Kebab-Connection. Eine Liebeserklärung. (24.05.2005)

Oliver Jahraus
Hitler im Kino. Der Film „Der Untergang“ – zum Anschauen empfohlen
(22.10.2004)

Daniel Sponsel
Ich und die Kamera - Film ohne Dramaturgie am Beispiel des Tagebuchfilms
November 1-30 von Jan Peters (06.04.2004)

Matthias N. Lorenz
Dogma 95 als Genre

Bernd Scheffer
Das Zusammenspiel von Fiktion und Realität. Der 11. September und die USA als Teil Hollywoods.

The Interplay of Fiction and Reality. 9/11 and the USA as a part of Hollywood
Die vollständige Version des Artikels: (Word-Dokument [144 KB])

Oliver Jahraus
Harry Potter, Frodo Baggings und der Kampf "gut gegen böse"

Harry Potter, Frodo Baggins and The Battle of “Good Versus Evil“

Stefan Sengenberger
Die Verfilmung von "Herr der Ringe"

Sebastian Görnitz-Rückert
Ordnung braucht der Mensch! Überlegungen zum Konstruktionsprinzip von Matrix (1. Teil) und der Notwendigkeit von Religion (2. Teil)

Timo Kozlowski
Die Mimesis als Verfremdungseffekt

Alexander Kolerus
Superman zwischen Mist und Mythos – Die Karriere eines amerikanischen Helden

Hajo von Hadeln
Geschüttelt, nicht gerührt

Michael Häußler
MetroCinevision - Kino in der U-Bahn

Thomas Heilmann
The Matrix - Aporie eines Freiheitskampfes